Unternehmen

Wir, die Firma Uffmann in Bielefeld, sind ein flexibler und zuverlässiger Lackierbetrieb, in dem hochwertige Produkte für alle Branchen ( z.B. Haushaltsgeräte, KFZ-Bauteile, Elektro, Leuchten, Fahrräder u.v.m.) beschichtet werden. Modernste Technologien, bestens geschulte und motivierte Mitarbeiter sowie ein umfangreiches Serviceangebot stellen die Zufriedenheit unserer anspruchsvollen Kundschaft aus allen Bereichen der Wirtschaft sicher. Neben individueller Planung und kompetenter Beratung sorgen wir selbstverständlich auch mit garantierter Termintreue für die optimale Abwicklung Ihrer Aufträge – vom Einzelteil bis zur Großserie.

 

produktsample

In unserem 7000 m² großen Betrieb im Bielefelder Vorort Brake werden klein- und mittelgeometrische Teile nach modernsten Verfahren lackiert. Unsere neue und umweltfreundliche Lackieranlage verarbeitet Teile mit Maßen bis zu 700 x 400 mm, und unsere Handlackierungsplätze bewegen sich in einem Maximalbereich von 2000 x 1500 mm. Unsere vielfältigen Lacke, die in unbegrenzten Farbvariationen einsetzbar sind, unsere Möglichkeit, verschiedenste Materialien zu bearbeiten und unser langjähriges Know-How haben uns einen renommierten Kundenkreis beschert, der auch weiterhin wächst. Auch in der Zukunft möchten wir unsere Flexibilität, unser Preisleistungsverhältnis und unsere technischen Möglichkeiten weiter zum Nutzen unserer Kunden verbessern.

produktsample

1968: Das Ehepaar Uffmann übernimmt eine Lackiererei in Bielefeld Brake und renoviert die 150m² große Fertigungshalle. Erste Kunden: DULA Ladenbau und Leuchtenwerk Staff

1970: Beginn der Lackierung von Kunststoffsitzmöbeln und Bauelementen von Dekowänden

1973: Die steigende Auftragszahl erzwingt den Bau einer neuen 350m² großen Halle am jetzigen Standort. Zunehmende Lackierung von Fernsehgehäusen für die Firmen Telefunken und Nordmende. Einstieg in die Automobilbranche in Zusammenarbeit mit der Firma Möller-Werke in Bielefeld-Brackwede.

1984: Aufkauf eines Nachbarbetriebes, um eine spezielle Radblendenlackieranlage zu installieren. Dieser Betrieb beschäftigt ca. 25 Mitarbeiter.

1989: Installation einer weiteren Lackieranlage, um der steigenden Auftragszahl gerecht zu werden.

1993: Umbau eines gesamten Hallentraktes, um eine vollautomatische Lackieranlage, speziell für die Automobilindustrie, einzurichten.

1999: Neubau einer weiteren Produktionshalle, Installation einer weiteren Durchlaufanlage für rotationssymmetrische Teile (Spindelautomat). Kapazität: 250 Einheiten / Stunde. Großaufträge für die Kunden Miele, BSH und Philips.

2000: Großaufträge für die KFZ-Zulieferindustrie. Just-in-time Lieferung von Bauteilen in Wagenfarbe. Mitarbeiteranzahl steigt auf ca. 65. Kooperationen mit Aluminium-Vorbehandlungsspezialisten in Bielefeld.

2005: Installation von Tampondruck und Montagearbeiten, um fertige Baugruppen liefern zu können. Vertiefte Kooperation mit Spritzgussbetrieben.

2012: Verstärktes Engagement in Lackierung von Medizintechnik-Bauteilen. Der Trent geht bei allen Kunden (leider ?) zu kleineren Stückzahlen in größeren Varianten. Flexible Mitarbeiter un breites Know-How ergeben kurzfristige Reaktionen.

2015: erfolgreicher Umbau einer Großraum-Nasslackierkabine auf Trockenabscheidung (höhere Lackierqualität bei sinkenden Energie- und Hifsstoffkosten).